a part of MIC.MIND.SET

Firma

fsp organigramm

fsp. steht niemals still. fsp Architekten AG steht seit mehr als 40 Jahren erfolgreich für „Wir bauen nicht für uns“. Unser andauernder Erfolg, die weit über sechzig gewonnenen Wettbewerbe und langjährigen Partnerschaften basieren auf der ökonomischen Erkenntnis von „Design to Value", in welcher die Wertschöpfung in einem funktionierenden Bau um etwa Faktor 300 höher ist als das Investitionsvolumen. Das gesamte Team ist hochmotiviert, die bisherigen Erfolge nicht nur zu geniessen, sondern als Ansporn für die Zukunft umzusetzen. Wir freuen uns, wenn wir diese Zukunft gemeinsam und im Austausch mit unseren Auftraggebern, Partnern und Lieferanten begehen. 

Mitarbeitende:

fsp. Wir bauen nicht für uns. 

Akademie

Design Wrong

AKADEMIE

Wir leben mitten in einer neuen technologischen Epoche. In der Computerwelt machen preiswerte Prozessoren, digitale Produktionstechniken oder neue Software Projekte möglich, die vor wenigen Jahren noch undenkbar waren. Entsprechend ist auch ein Umdenken in der Architekturwelt angesagt. Was gestern falsch war, kann heute genau richtig sein oder umgekehrt. Wir setzen uns im Rahmen unserer Vortragsreihe <fsp. Wall of Fame> mit dieser neuen Epoche auseinander. Was wir dabei erfahren und lernen fliesst laufend in unsere Projekte ein.

fsp. Wir forschen.

Mit der Akademie des Design Labs werden durch eine kundenorientiere Effizienz- und Produktivitätssteigerung flexible und schlanke Arbeitsprozesse für gemeinsame Projekte erreicht. Kunden- und Projektpartner werden unterstützt und weitergebildet, sodass sie ihre Möglichkeiten wahrnehmen und diese in die Praxis umzusetzen können. Zur Zielgruppe gehören alle Beteiligte eines Bauprojekts: Bauherrschaften, Behörden, IGs und Investoren. Die Veranstaltungen werden in ihrer Art und Ausrichtung so gestaltet, dass sowohl Laien, Interessierte, wie auch Experten und Praktiker profitieren können. 

fsp. Kooperativ und weltoffen.

Methodik

Methodik

Die interdisziplinäre Zusammenarbeit mit den richtigen Experten aus den verschiedensten Bereichen ist uns ein Anliegen: Lichtdesigner, Farbgestalter, Möbeldesigner, Künstler, Ingenieure, Immobilienentwickler. Gute Ideen entstehen zwischen den Köpfen.

Raumprogramm, Raumkonzept und Entwurf basieren stets auf den Aussagen und Bedürfnissen der Auftraggeber und Nutzer. In der Folge strebt fsp danach, diese Parameter mit einer abstrakten Idee erst einmal grob zu skizzieren. Statt mit vielen Vorkonzepten geschieht dies meistens mit einem visuellen Tool, einem Referenzbild. Ein Bild soll Assoziationen generieren, Inspiration wecken und Ideen transportieren. Es steht im Zentrum jener Bereiche, die in der Folge definiert werden müssen: Bedürfnisse, Ziele, Prozesse und Abläufe, Organigramm, Raumkonzept, Raumprogramm, Details, Kosten-Nutzen-Berechnungen usw. Gleichzeitig soll es die Philosophie der Bauherrschaft sowie die künftigen Benutzer darstellen. Ein guter Architekt ist ein Partner, der sich nicht nur darauf versteht, ein Gebäude zu bauen, sondern auch immer das Wertschöpfungs-Modell verstehen will, Kommunikation ist entscheidend. Das eingangs gesuchte Bild zieht sich, ähnlich einem DNA-Strang, durch alle Stufen der Entwicklung durch, bis ins letzte Detail.

Bis ein Gebäude von der Benutzerschaft als funktional, ästhetisch ansprechend und dabei erst noch als ökonomisch sowie nachhaltig bezeichnet werden kann, bedarf es eines langen, komplexen Prozesses. Zum richtigen Resultat kommen wir über die richtigen Fragestellung, es hängt mit dem Wertschöpfungs-Modell des Auftraggebers zusammen, den Persönlichkeiten. Erst das Gesamtpaket ergibt die richtige Lösung, die dann verschiedene Dimensionen hat. Ein Auftrag ist nicht einfach ein Projekt, darf es gar nicht sein – er ist immer auch eine Geschichte. Und das liegt an uns, diese Geschichten packend zu erzählen und Inspirationen zu wecken.

40 Jahre Erfolg und ein hochmotiviertes fsp.Team sind der Beweis, dass unsere Methodik, eine effiziente Arbeitstechnik und «Wir bauen nicht für uns» nicht bloss Phrasen, sondern Rezepte sind.

fsp. feiert rund.